Seitenbereiche
Slider: Fußball, Steuerberater Bönnigheim, Kircheim, Lauffen, Güglingen

Für Sie

Alle Anforderungen fest im Griff

Slider: Tennis, Steuerberater Bönnigheim, Kircheim, Lauffen, Güglingen

Ihr Erfolg

Ist unser Ansporn

Slider: Medaille, Steuerberater Bönnigheim, Kircheim, Lauffen, Güglingen

Für Sie

Schaffen wir zufriedene Mitarbeiter

Slider: Radfahren, Steuerberater Bönnigheim, Kircheim, Lauffen, Güglingen

Für Sie

Ist unser Team stets in Bestform

Neuerungen im Steuerrecht 2018

Inhalt

Sie können die Seite Neuerungen im Steuerrecht 2018 auch als PDF speichern.

Verlängerte Abgabefristen für Steuererklärungen

Mit dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens verlängern sich erstmals 2018 die Abgabefristen für die Einkommensteuererklärungen. Steuerpflichtige, die ihre Steuererklärung selbst anfertigen, müssen diese bis zum 31.7. (bisher 31.5.) an das Finanzamt schicken. Steuerberater können die Einkommensteuererklärungen bis 28.2. des übernächsten Jahres abgeben. Unabhängig davon kann das Finanzamt auch kürzere Abgabefristen festlegen (etwa bereits binnen vier Monaten nach Ablauf des Steuerjahres). Neu eingeführt wird ab 2018 auch eine sogenannte automationsgestützte Zufallsauswahl.

Kassennachschau ab 2018

Betriebe mit Registrierkassen oder offenen Ladenkassen müssen ab dem 1.1.2018 ohne vorherige Ankündigung mit einer sogenannten Kassennachschau rechnen. Eine Prüfungsanordnung wie etwa bei einer Betriebsprüfung gibt es hierzu nicht.

Investmentsteuerreformgesetz 2018

Zum 1.1.2018 tritt ein neues Investmentsteuergesetz in Kraft. Das neue Gesetz bedeutet gleichzeitig eine Abkehr vom bisherigen Transparenzprinzip (ausschließliche Besteuerung der Erträge auf Ebene des Anteilseigners). Das neue Gesetz verpflichtet inländische Publikumsfonds, Steuern auf aus deutschen Einkunftsquellen stammende Dividenden, Mieterträge und Gewinne aus dem Verkauf von Immobilien abzuführen. Für die Besteuerung der Erträge auf Anlegerebene gelten bestimmte Teilfreistellungen.

Sozialversicherungs-Rechengrößen 2018

Für 2018 gelten voraussichtlich folgende Rechengrößen (gemäß Referentenentwurf): Beitragsbemessungsgrenze Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung West € 6.500,00/Monat bzw. € 78.000,00/Jahr bzw. Ost € 5.800,00/Monat bzw. € 69.600,00/Jahr. Beitragsbemessungsgrenze Kranken- und Pflegeversicherung (West und Ost) € 4.425,00/Monat bzw. € 53.100,00/Jahr. Die Versicherungspflichtgrenze in der Kranken- und Pflegeversicherung beträgt € 4.950,00/Monat bzw. € 59.400,00/Jahr.

Checkliste drucken

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.